Sächsische Squasheinzelmeisterschaft

Lars Steenblock ist sächsischer Squasheinzelmeister 2013. Etwa 20 Jahre nach seinem Landesmeistertitel in Schleswig-Holstein holte er nun den sächsischen Pokal. Der Wahl-Dresdner setzte sich souverän im Finale gegen Nick Hegner aus Plauen durch. Das kleine Finale entschied ebenfalls ein Dresdner, Moritz Herzog, für sich. Er schlug Kay Schöne, diese Saison startend für Weigmannsdorf, im Spiel um Platz 3 mit 3:2. Dass die folgenden Plätze 5-8 ebenfalls komplett an Dresdner Spieler gingen, unterstrich den starken Auftritt des Squash Club Dresden in Chemnitz.

Cindy Schreiber setzte sich bei den Damen durch und holte im Frauenfinale den Pott mit einem klaren Sieg gegen Nadine Friese aus Chemnitz. Somit stehen bis zum kommenden Jahr beide Pokale in der Landeshauptstadt. Den Veranstaltern aus Chemnitz sei an dieser Stelle für die ausgezeichnete Organisation gedankt.

Das nächste große Event findet am kommenden Wochenende in Malschwitz statt, die ersten Freien Sächsischen Squash-Doppelmeisterschaften.

 

Ergebnisse