Clubmeisterschaft 2014

Wie könnte man besser ins neue Jahr starten, als mit einem Squashturnier diesen Ausmaßes an organisatorisch-atmosphärischen, sowie spielerisch-emotionalen Umfang. Die Dresdner Clubmeisterschaft, eine langjährige Tradition zum Anfang jeden Jahres, fand auch dieses Jahr wieder begeisterten Zuspruch und konnte mit vielen exzellenten Matches dienen. Mit der ausgezeichneten organisatorischen Vorbereitung von Günter Frietsch konnte das Turnier letztlich reibungslos druchgespielt werden.

Freitag, der 17.01.2014, die Vorrunden und die ersten Hauptrunden werden ausgespielt. Bereits hier konnte man erste Tendenzen erkennen, auf welchem spielerischen Niveau wir uns auch dieses Jahr wieder bewegen. Groß und Klein konnten sich schon mal beginnen zu "beschnuppern" und auf die nachfolgenden Matches moralisch vorbereiten. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl an Kindern und Jugendlichen unseres Vereins konnte auch dieses Jahr wieder ein seperates Kinder- und Jugendturnier gestartet werden. Auch hier wurden am Freitag zu später Stunde noch die letzten Qualifikations- und Positionierungsspiele ausgefochten.

Samstag, der 18.01.2014, jeder hat sich in seinen spielerischen Gruppen eingefunden. Ab jetzt beginnt der von Ehrgeiz getriebene, erbitterte Kampf um die bestmöglichen Platzierungen. Sowohl beim Jugendturnier, als auch beim Turnier der Erwachsenen wird sich nichts geschenkt. Schweiß und Tränen fließen, spannende Spiele sind anzuschauen und freudestrahlende Gesichter charakterisieren dieses Event. Das traditionelle Snack-Buffet steht auch hier wieder den Spielern als Möglichkeit der Stärkung zur Verfügung. 

Nach 8 Stunden ist dann auch alles vorbei. Die Platzierungen stehen fest und es geht in Richtung Schillergarten zum gemeinsamen Abenddinner. Die Stimmung ist ausgelassen, es wird getrunken und gelacht. Bei der Siegerehrung wurden dann die hochwertigen Sachpreise verteilt und die beiden Sieger Wilhelm (Willi) Schubert beim Jugendturnier und der mehrmalige Titelverteidiger Lars Steenbock beim Erwachsenenturnier in besonderem Maße geehrt. Gegen 22 Uhr lichtete sich die Gesellschaft mehr und mehr, bis auch der Letzte den Weg nach Hause fand und ein sehr spannender und anstrengender Tag sich dem Ende neigen durfte.

Wir als Verein freuen uns jedes Jahr aufs Neue, wenn wir solche tollen Events starten können und auch anhand der Teilnehmerzahlen stets ein positives Feedback bekommen. Daher freuen wir uns auch wieder auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: "Kaaaaaampf!!!".

 

Der Vereinsvorsitz möchte auch gerne denjenigen danken, die teils hinter der Bühne tatkräftig mitgeholfen haben. Wie vor jedem Turnier trägt eine umfassende Vorbereitung zum Gelingen des Events maßgeblich bei. So gilt ein besonderer Dank Wilhelm Schubert, Jannis Menzel und Philipp Jahn, die sich kurz vor Beginn des Turniers 6 Stunden den Courtböden gewidmet haben und diese mit Wassereimer und Wischmopp von Staub und Dreck befreit haben, so dass wir alle rutschfrei durch den Court hechten konnten. Außerdem auch noch mal einen Dank an Thomas Muschter, Günter Frietsch und das ganze Orga-Team, die das Turnier wieder zu einem unvergesslichen Event machten. Zusätzlich auch noch einen Dank an Moritz Herzog, Timon Heuser und Philipp Jahn für die Durchführung und Organisation des Kinder- und Jugendturniers.