X-Mas Open 2014

Bei den diesjährigen X-Mas Open in Berlin am Wochenende des 12./13. Dezembers gingen vier Mitglieder des 1. SC Dresden an den Start. Das deutsche Ranglistenturnier kurz vor Weihnachten im Airport Squash am Berliner Flughafen Tegel genießt einen guten Ruf und ist auch bei den deutschen Topspielern sehr beliebt. Das hochkarätig besetzte Teilnehmerfeld bestand aus fast 80 Herren und 15 Damen, darunter ein Großteil der Top Ten der deutschen Rangliste.

Durch seine bereits erspielten Ranglistenpunkte wurde Robert Hofmann auf Platz 1 des D-Feldes gesetzt, was ihm den Vorteil eines Freiloses in der ersten Runde einbrachte. Gegen starke Gegner aus Berlin zog er in den beiden nachfolgenden Spielen den Kürzeren, entschied aber ein spannendes Fünfsatzspiel in der 4. Runde am Sonntagmorgen für sich. Wodurch er letztlich auf dem 13. Platz landete.

Moritz Herzog erspielte sich im selben Feld einen starken 18. Platz, nachdem er das erste Spiel verlor entschied er 3 Begegnungen für sich und musste sich erst wieder im letzten Match im 5. Satz geschlagen geben.

Konstantin Tabere erspielte sich bei seiner ersten Teilnahme an einem deutschen Ranglistenturnier zwei hart umkämpfte Siege in Fünfsatzspielen und beendete das Turnier auf Rang 23 des D-Feldes.

Katharina Bauß durfte ihr erstes Match des Turniers gegen die aktuelle deutsche Meisterin Franziska Hennes bestreiten und sammelte dabei wertvolle Turniererfahrungen. Gegen weitere starke Gegner hatte sie knapp das Nachsehen und beendete das Turnier auf dem 15. Platz bei den Damen.

Den Turniersieg sicherte sich hier Sina Wall (im Finale 3:0 gegen Franziska Hennes). Bei den Herren gewann der zweitbeste deutsche Profi Raphael Kandra 3:1 gegen Jens Schoor. Alles in allem konnten die dresdner Teilnehmer wertvolle Turniererfahrungen sammeln und sie hatten die Möglichkeit viele spannende Spiele auf einem sehr hohen Niveau mitzuerleben…